Weilenbrink Schule Bochum

Der Sportunterricht gliedert sich wie folgt:

Im 1. Schuljahr haben die Schüler zwei Stunden Sportunterricht, der in zwei Einzelstunden erteilt wird, wodurch die Möglichkeit besteht, zweimal in der Woche eine Bewegungszeit zu schaffen.

Die 2., 3. und 4. Schuljahre haben ebenfalls zwei Sportstunden pro Woche, die je nach Stundenplangestaltung, entweder als Doppelstunde oder in zwei Einzelstunden stattfinden.

Als Sportstätte wird hauptsächlich die eigene Schulturnhalle genutzt. Außerdem bietet der Schulhof die Möglichkeit für Bewegung, Spiel und Sport (Kletterwand, seit Oktober 2013 auch ein neues Klettergerüst) sowie eine angrenzende Rasenfläche, die im Sommer vielfältig genutzt werden kann.

Die jährlich stattfindenden Bundesjugendspiele werden auf dem Leichtathletikplatz des Rewirpowerstadions abgehalten. Für entsprechende vorhergehende Übungsstunden dient der Sportplatz  „An der Krümmede“.

Im 2., 3. und 4. Schuljahr haben die Schüler zusätzlich zu den beiden Sportstunden jeweils in einem Halbjahr zwei Stunden Schwimmunterricht im Unibad. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt durch den Schulbus.

Viele Schüler der Weilenbrink-Schule beteiligen sich an Wettkämpfen, wie beispielsweise dem Westparklauf, dem DLRG- Schwimmwettkampf, dem Wiesental-Pokal usw.

Darüber hinaus bietet auch die Ganztagsbetreuung über das unterrichtliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebot hinaus weitere Sport-AGs im Nachmittagsbereich an. Hierzu gehören Fußball, Basketball, Karate, Schwimmen, Cheerleader-Tanz, der Lauftreff, Volleyball sowie Ball und Bewegung.

Auch in diesem Rahmen nimmt unsere Schule regelmäßig erfolgreich an verschiedenen Wettkämpfen teil.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.